Bank- und Kapitalanlagerecht

Elfte Maritim Invest Beteiligungsgesellschaft: Landgericht Hamburg weist eine Klage wegen angeblicher Prospektfehler ab

RA Axel Boesenberg
10.4.2018
LG Hamburg, Urteil vom 5.4.2018 — Aktenzeichen: 307 O 199/17

Sachverhalt

Der Kläger begehrt Schadensersatz aufgrund der Zeichnung einer Beteiligung an der Elften Maritim Invest Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG. Er macht u.a. geltend, die Prospektübergabe zehn Tage vor der Zeichnung der Anlage sei nicht rechtzeitig gewesen. Er sei nicht über die bestehenden Risiken aufgeklärt worden. Darüber hinaus sei der Prospekt fehlerhaft gewesen. Die Risiken des Zweitmarktes und des Erstmarktes seien unzutreffend geschildert worden. Darüber hinaus seien negative Markttendenzen nicht hinreichend dargelegt worden.

Entscheidung

Das Landgericht Hamburg hat die Klage abgewiesen. Das Landgericht Hamburg ist der Auffassung, dass die Prospektübergabe zehn Tage vor der Zeichnung per Mail als rechtzeitig anzusehen und der Prospekt zudem zur vollumfänglichen Aufklärung der Anleger geeignet ist. Entgegen der klägerischen Behauptungen seien die Mechanismen des Zweitmarktes hinreichend konkret dargelegt, so das Landgericht. Es sei zutreffend über das Blindpool-Risiko bei der Investition in Zweitmarktbeteiligungen und auf das Prognoserisiko bei dem Erwerb der Beteiligungen auf dem Zweitmarkt hingewiesen worden. Das Gleiche gelte für den Erstmarkt. Nach Auffassung des Landgerichtes musste zum damaligen Zeitpunkt der Prospekterstellung im Jahr 2007 nicht gesondert auf negative Markttendenzen hingewiesen werden. Die Entwicklung des Marktes ab dem Jahr 2006 habe keine ungewöhnliche Abweichung von den Vorjahren gezeigt. Vielmehr sei eine wellenförmige Bewegung des Marktes erkennbar gewesen. Dies lasse es nach Auffassung des Landgerichtes aber gerade sinnvoll erscheinen, im Zeitraum von schwachen Markttendenzen Beteiligungen auf dem Zweitmarkt zu erwerben.

Zusammenfassend hat das Landgericht Hamburg den geltend gemachten Prospektfehlern eine Absage erteilt und die Klage abgewiesen.

dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de